Gasrelais

Das Gasrelais vom Typ 80 (CF38) ist sowohl an Transformatoren offener Bauart, als auch an hermetisch abgeschlossenen Transformatoren einsetzbar. Es reagiert dabei auf Ölverlust und Gasansammlungen, die in Folge von Fehlern im Transformator auftreten können.

Funktionsweise des Gasrelais

An Transformatoren offener Bauart mit Ausdehnungsgefäß dient Typ 80 einerseits als Sackbruchmelder und überwacht den Hydrokompensator (Gummisack) im Ausdehnungsgefäß. Andererseits kann dieser auch als Gasrelais auf dem Deckel des Transformators verwendet werden. 

An hermetisch abgeschlossenen Transformatoren ohne Stickstoffpolster wird das Gasrelais zur Überwachung möglicher Gasbildung eingesetzt. 

Im ordnungsgemäßen Betrieb muss das Gasrelais vollständig mit Öl gefüllt sein. Der Schwimmer befindet sich durch seine Auftriebskraft in der oberen Endlage.

Sobald sich infolge eines Ereignisses Gase bilden, sammeln sich diese im Gasrelais und bewirken eine Abwärtsbewegung des Schwimmers. Dadurch wird ein Schaltkontakt betätigt und so ein Signal ausgelöst. Die Gasansammlung ist am Schauglas erkennbar.

Technische Daten

KenngrößeWert/AngabeBemerkungen

Temperaturbereich:

  • Umgebungstemperatur
 


- 40 °C bis +55 °C
- 40 °F bis +131 °F

Klimaprüfung gemäß
DIN EN 60068-2-78: 2002-09

weitere siehe Varianten/Sonderausführungen

Temperaturbereich:

  • Arbeitsbereich
    • Temperatur der Isolierflüssigkeit
 


- 40 °C bis +115 °C
- 40 °F bis +239 °F
Bis +135 °C bedingt Variante 21

Temperaturbereich:

  • Arbeitsbereich
    • Viskosität der Isolierflüssigkeit
 


1 mm²/s bis 1100 mm²/s
IsolierflüssigkeitMineralölandere auf Anfrage
Erschütterungs-UnempfindlichkeitVibration: 2-200 Hz, 1 g
Schock: 25 g, 6 ms
Entsprechend Klasse 4M6 nach
DIN EN 60721-3-4
Druckfestigkeit0,25 MPa 
Vakuumfestigkeit< 2,5 kPa 
Unempfindlichkeit gegenüber
magnetischen Feldern
25 mTmagnetisches Gleichfeld beliebiger
Richtung und Polarität
Ansprechen des Schaltsystems bei:
  • Gasansammlung
 

200 cm³ / 300 cm³ / 400 cm³
Toleranz ± 15%

andere auf Anfrage
KabelverschraubungM20x1,5; M25x1,5andere auf Anfrage
SchutzartIP 56andere auf Anfrage
Gehäusefarbe2-Komponenten-Strukturlackauf Polyurethan-Basis

Varianten

Kabelverschraubung *

ErläuterungKennziffer
M20 × 1,5: 1 Kabelverschraubung und 1 Blindverschraubung1
M25 × 1,5: 1 Kabelverschraubung und 1 Blindverschraubung2
M20 × 1,5: 2 Kabelverschraubungen3
M20 ×   1,5: 2 Kabelverschraubungen und 1 Blindverschraubung (lose beigefügt)3b
M25 × 1,5: 2 Kabelverschraubungen4
M25 × 1,5: 2 Kabelverschraubungen und 1 Blindverschraubung (lose beigefügt)4b
M20 × 1,5: 1 Harting-Steckverbindung und 1 Blindverschraubung5
1/2“ NPT: 1 Kabelverschraubung und 1 Blindverschraubung6
1/2“ NPT: 2 Kabelverschraubungen7
Kabelverschraubung: Kundenwunsch9

* Pflichtangaben bei der Bestellung

Gehäusefarbe *

ErläuterungKennziffer
Gehäusefarbe RAL 9006 (weißaluminium)40
Gehäusefarbe RAL 7001 (silbergrau)41
Gehäusefarbe RAL 7012 (basaltgrau)42
Gehäusefarbe RAL 7022 (umbragrau)43
Gehäusefarbe RAL 7033 (zementgrau)44
Gehäusefarbe RAL 7038 (achatgrau)45
Gehäusefarbe RAL 7035 (lichtgrau)46
Gehäusefarbe RAL 7016 (anthrazitgrau)47
Gehäusefarbe RAL 9002 (grauweiß)48
Gehäusefarbe RAL 7032 (kieselgrau)49

* Pflichtangaben bei der Bestellung

Gehäuse

ErläuterungKennziffer
Verplombung des Entlüftungsventils14
Metallleistungsschild15

Sonderausführungen

Klimaausführung/Schutzart

ErläuterungKennziffer
Klimaausführung für extrem kalte Freiluftklimate unter - 40 °C34
Klimaausführung für Offshore36
Klimaausführung für aggressive Industrie-Klimate36B
Schutzart IP 6639
Schutzart IP 6739B

Isolierflüssigkeit

ErläuterungKennziffer
Isolierflüssigkeit Silikonöl20
Isolierflüssigkeit auf Ester-Basis21

Schaltsystem

ErläuterungKennziffer
Schaltsystem mit zwei Magnetschaltröhren bestückt25
Schaltsystem mit drei Magnetschaltröhren bestückt99

Zusatzfunktionen

ErläuterungKennziffer
Gasvolumensensor - Baureihe NM60

Druckschalter

               Schaltdruck ab 10 kPa = 0,10 bar
               Schaltdruck ab 15 kPa = 0,15 bar
               Schaltdruck ab 20 kPa = 0,20 bar
               Schaltdruck ab 25 kPa = 0,25 bar
               Schaltdruck ab 30 kPa = 0,30 bar
               Schaltdruck ab 35 kPa = 0,35 bar
               Schaltdruck ab 40 kPa = 0,40 bar
               Schaltdruck ab 45 kPa = 0,45 bar
               Schaltdruck ab 50 kPa = 0,50 bar

63B...

63B10
63B15
63B20
63B25
63B30
63B35
63B40
63B45
63B50

Kundenwunsch

ErläuterungKennziffer
Besonderer Kundenwunsch (Kundenspezifische Vereinbarung)29
Entlüftungsventil als Minikugelhahn29A
große Hutmutter der Prüftaste aus Metall29B
ohne Schutzklappen für die Schaugläser29C
mit Öleinfüllstutzen29D
Kontakt

Kontaktieren Sie uns! Wir helfen Ihnen bei der Auswahl und beraten Sie gerne.

Otto-von-Guericke-Allee 12
39179 Barleben
Telefon +49 (0) 392 03 / 79 - 0
Fax +49 (0) 392 03 / 53 30