Strömungsanzeiger für maschinelle Anlagen

Der Strömungsanzeiger, auch Ölströmungsmelder genannt, ist ein Schutzrelais zur Überwachung der Ölumlaufschmierung oder Ölumlaufkühlung an maschinellen Anlagen. Er hat die Aufgabe, bei Störungen im Ölumlaufsystem diese zu melden bzw. die Anlage abzuschalten und somit vor Schaden zu bewahren. Der Strömungsanzeiger arbeitet mit einem sehr geringen Betriebsdruck und kann daher auch in eine Ölrücklaufleitung eingebaut werden, bei der die Ölströmung durch das Gefälle der Ölleitung erzielt wird.

Rohrnennweite DN: 25 mm (1“)
Anschlussart: Gewinde oder Flansch

Ausgewählte technische Daten:

Spannung: AC/DC 12 V bis max. 250 V
Strom: AC/DC 0,01 A bis max. 2 A 
Umgebungstemperatur: - 40°C bis +55°C
Schutzart: IP 54, 56 oder 66
Gehäusefarbe: RAL 7001, RAL 7012, RAL 7022, RAL 7033,
RAL 7038, RAL 7035, RAL 7016, RAL 9002, RAL 7032

Einstellung der Stauklappe: 0,35 m/s EIN, 0,17 m/s AUS
Stauklappe magnetisch gehalten

Schaltelement: Magnetschaltröhre
Kontakteinstellung des Schaltsystem: Schließer oder Wechsler

Strömungsanzeiger mit einer Schaltröhre bestückt