Buchholzrelais

Das Buchholzrelais ist ein wichtiges Schutz- und Überwachungsgerät für isolierflüssigkeitsgefüllte Transformatoren mit Ausdehnungsgefäß und Erdschlussspulen sowie für getrennte Überwachung von ölgefüllten Durchführungen oder Kabelanschlusskästen.

Es wird in den Kühlkreislauf des zu überwachenden Gerätes eingebaut und reagiert auf Störungen wie Gasbildung, Verlust sowie zu hohe Strömung der Isolierflüssigkeit.

Die Typenvielfalt der Buchholzrelais orientiert sich an Normen und Standards sowie an speziellen Kundenforderungen. Nennleistung und Bauart des zu überwachenden Gerätes bestimmen den Typ des zu verwendenden Buchholzrelais. Unser Sortiment ermöglicht dabei eine optimale Anpassung.

EMB Buchholzrelais entsprechen der DIN EN 50216-2 und zeichnen sich
vor allem durch einfache Bedienung, hohe Zuverlässigkeit und sehr
lange Lebensdauer aus.

Rohrnennweite DN: 25 mm (1“), 50 mm (2“), 80 mm (3“)
Anschlussart: Gewinde oder Flansch

Ausgewählte technische Daten:

Spannung: AC/DC 5 V bis max. 250 V
Strom: AC/DC 0,01 A bis max. 6 A 
Umgebungstemperatur: - 40°C bis + 55°C
Klimaausführung: extrem kalte Freiluftklimate unter - 40°C; Offshore und aggressive Industrie-Klimate
Schutzart: IP 56 oder 66

Ansprechen des Schaltsystems bei:
- Gasansammlung: 200 bis 300 cm3
- Isolierflüssigkeitsströmung: Einstellung der Stauklappe:
  Min. 0,65 bis max. 3,00 m/s ± 15%

Stauklappe: magnetisch gehalten
Schaltelement: Magnetschaltröhre
Kontakteinstellung des Schaltsystems: Schließer, Öffner, Wechsler

Buchholzrelais mit bis zu fünf Magnetschaltröhren bestückt
(mögliche Ausführungen siehe Katalog)




               Katalog                                           Bedienungsanleitung